Geschichten, 

die mein Leben schreiben

Gerne möchte ich diesen Platz nutzen, um meine Bilder und Worte des Alltags, sichtbar zu machen und 

auch aktuelle Termine.

mitgeteilt

3 Ferientage 

im August 2019 in der LiebellenSchule in Auel am Steg

einer für die Kinder 
einer für Eltern mit Kindern
und ein Ferienlagertag für Erwachsene




Heute mach ich blau! Und grün.

im Wohlfühlgarten zu Berlin

 Sa, 03.08.19, 11:00 - 15:00


Eltern-Kind-Tag 

Wenn Mensch und Pflanze sich begegnen. 

So, 28.07.19, 11:00 - 15:00 in Berlin 

Ich bin dabei

Friedensfestchen

So. 30.06.2019 12:00 - 22:00 Uhr

Königliches Athenäum St.Vith, Luxemburger Straße 4
Ostbelgien




Ich bin beim

Naturtag in Wirtzfeld

Sonntag 23. Juni 2019 Natagora/ BNVS

Dieses Mal mit einem eigenen kleinen Stand. Ich präsentiere erstmals meine Liebellenschule außerhaus. Habe ObHut im Hüttchen des Spielplatzes gefunden. 

Wegen mangelnder Anmeldung abgesagt:

Kunst- und Naturlehrpfad Heppenbach

Samstag 22.Juni 2019

Erlebnisreiche Wanderung für die ganze Familie über den 2,5 km langen Lehrpfad, mit aktiven Stationen und Kunstwerken. Auch für Menschen mit einer Beeinträchtigung (Organisation durch Alteo und Begleitung deren Ehrenamtlichen). Nach der Wanderung gemeinsames Grillen an der Grillhütte.

Habe eben die MohnBlüten gezählt

und mich gefragt, ob es Deine Tage sind, liebe Großmutter.  

Eine Wildrose kommt dazu.

Abgeregnet im Gewitterregen nun das Rot. Es bleibt uns das zarte Rosa.
19.Juni 2019

Schön, dass Du da bist und mich fragst.

Mögen Rosen Deine Gedanken beranken und Dir Blumen durch das hohe Gras erblühen.

So finden Worte und Bilder mich und zusammen auf Schwingen den Weg zu Dir, liebe Angela.

19.Juni 2019

Auf meiner Landkarte 

stand gestern: Schnecke auf nassem Blech und ...

Schnecke auf Minze,

mit aromatisch nachgezogenen leisen Blattlidern.

12.Juni 2019

Oh, ein Frosch

auf meiner Schulter.

Hier aus dem Wasser krabbeln die Eintagsfliegen - sie haben mit Leichtigkeit folgendes Geheimnis wiederholt und gelüftet: Jeder Tag ein Leben! Vom Licht geküsst und im Flug trocknen jetzt ihre Flügel.  

6.Juni 2019

Der Mohn,

er erblüht mir seit der Eröffnung.

Jede Blüte für ihren einen Tag entfaltet und gefeiert, dann kommen die nächsten dran. Das mag auch ich weiterhin tun, von der geerdeten Pflanze aus. Alles in seiner Zeit. 
Unterwegs am Wegesrand, da blühen jetzt ganze Meere von Tagen wie Monate von Leben an einem Ort versammelt. 
5.Juni 2019

Eröffnung des Empfangsraumes 

der LiebellenSchule

ab 17 Uhr für einen ersten Kreis an Leuten mit kleinem Umtrunk, Brötchen und der Freude beim Anfangen. Es wird weitere Einladungen geben...         1.Juni 2019


Mama war mit mir im Wald 

am Samstagmorgen.


Es wird schon hell und Mama schläft noch. Die Woche war anstrengend. Jetzt lacht der Specht … Gestern vor dem Schlafengehen haben wir, Mama und ich, uns noch mit dem Wald verabredet, bei Elisabeth im Auelland. Der kleine Rucksack ist gepackt mit dem, was ich brauchen könnte, ansonsten ist alles vor Ort. Ich habe meine Hose an mit den vielen Taschen, vielleicht finde ich ja eine Glücksfeder. Ich freue mich so, dass Mama mitkommt. Ob sie wohl so über den Bach springen kann wie ich und Angst vor Käfern hat?
1.Juni 2019


Ja, am Leben freu ich mich, 

es bringt mir neue Fragen

und meinen Tod, den frage ich, 

was er mir will jetzt sagen.

Sind alle drei getragen 

sicherlich 

von mir an diesen Tagen 

dann sie tragen mich

bis an mein Lebensabend.

So hab und bin geborgen 

ich, an diesem wundervollen Morgen 

im heute und im Hier -

und sie geben mir 

gleich immerzu im nu

ihr lebendig Wort dazu.


23.Mai 2019


Verfilzt und reingelegt

hat der Kuckuck mir schon manch  ein Ei. 

Kann inzwischen gut ausbrüten, doch kuck ich jetzt genauer hin, wem es gehört, das Ei in meinem Nest. Klar sei, dass ist kein Kuckucksnest hier. 

Projektwoche 

in der Maria-Goretti Schule in St.Vith.

Während einer Woche erleben die Schüler und Schülerinnen mit ihren Lehrern und Auswärtigen allerlei Aktivprogramm.
Mein Angebot: Wir filzen uns eine smarte Tasche.

Was da wohl rein kommt? Hände mit y ;  ). 
Mitte Mai 2019

Kultur macht Schule 

in Elsenborn. Post für die Mütter der Klasse von Tania.

Wir haben Papier geschöpft, einen Stift aus weißer Schafwolle gefilzt, selber Farbe aus Rotkohl und Zwiebelschalen hergestellt und mit alldem eine Postkarte gestaltet und beschrieben, dann einen Briefumschlag aus einer alten Landkarte drumherum gefaltet und das individuelle Kunstwerk zu Muttertag verschickt- mit einem Schmetterling auf der Briefmarke. 
April/ Mai 2019


Ich fühle mich im Moment 

etwas wie eine Wespe. 

Als Königin bin ich allein durch den Winter gekommen und baue aus dem zeitgewachsenen Holz mit dem Mundwerkzeug und eigener Spucke ein neues Haus aus Papier. Ausgehend von den 6 Seiten meines Wabenbaues steht mein Angebot. Alles Weitere baut jeder für sich selber... 
Ende April 2019 

Eigentlich

wollte ich sie mit ihm knacken,

doch irgendwie kamen wir nicht dazu. Nachdem er weg war, trank ich das Milchwasser und ließ die harte Nuss einfach fallen. 
Von der einen Seite war da ein schreiendes Gesicht (wie seins, weil er meinte, ich wolle ihn verletzen) und von der anderen Seite aus gesehen ein offenes Herz, das durch seine Verletzung an das wahre Potential des saftigen, nahrhaften und leckeren Liebesschatzes herankommen lässt.  
Mitte März 2019

Bilden ist, sichtbar machen. 

Kannst Du sie sehen?


Leben als Dasein. Schreiben als Ganzwerden im Dasein durch Bild und Wort. Am Anfang war das Wort. Worte finden und sie wiederholen, bis ich sie sein kann und durch die Taten spreche. Andere loslassen.


Natürlich 

E li sabeth

Tinny Fee




So ist mein Vorname komplett und zu meinem GanzSein gehört wohl das  Schreiben dazu wie das Tanzen. Frag mich, wie es mir geht und lese mich, wie ich mich bewege im Wort und im Dasein - in Stadt und Land.

einfach im Fluss sein